Pinienstein Gabionensteine

Piniensteine Gabionensteine 60-120mm
15,74 € *

inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit ca. 3-10 Werktage nach Zahlungseingang

Menge:

  • PiniensteinGabionensteine10265.b
Die Piniensteine Gabionensteine 60-120mm haben eine beige Farbgebung und bestehen aus den... mehr
Produktinformationen "Pinienstein Gabionensteine"

Die Piniensteine Gabionensteine 60-120mm haben eine beige Farbgebung und bestehen aus den Gestein Sandstein. Als Sicht und Schallschutz sind Gabionen bekannt. Auch zum Dekorieren von Gartenteichen und Blumenbeete werden diese Bruchsteine gerne genutzt.

"Sandstein entsteht durch die Verkittung (Zementation) von lockerem Sand und Beimengungen groberer oder feinerer Sedimentpartikel (Ton, Silt, Gerölle). Er ist, im Gegensatz zu chemischen und biogenen (überwiegend aus Resten von Lebewesen zusammengesetzten) Gesteinen, wie Kalkstein oder Kohle, klastischen (detritischen) Ursprungs, besteht also aus Kleinsttrümmern verwitterter und abgetragener Gesteine. Quarz kommt in sehr vielen magmatischen Gesteinen primär vor. Da Quarz zudem relativ resistent gegen chemische Verwitterung ist, können sich sandkorngroße Quarzpartikel im Gesteinskreislauf (exogener Zyklus) stark anreichern, während andere potenziell sandkornbildende Minerale relativ schnell chemisch zerfallen. Deshalb bestehen die meisten Sandsteine überwiegend aus Quarz.

Die wichtigsten Entstehungsräume für Sandsteine sind die küstennahen Flachmeere, die Schelfe. Der Sand stammt aber meist vom Festland und wird durch Flüsse und Meeresströmungen an seinen endgültigen Ablagerungsort transportiert. In tiefen, küstenfernen Meeresregionen lagern sich hingegen vorwiegend feinkörnige Schlämme ab, aus denen kein Sandstein entstehen kann. Ausnahmen sind die Sandsteine turbiditischer Ablagerungen. Diese gehen aus sandigem Material der Schelfkante hervor, das den Kontinentalhang hinabrutscht. Es gibt aber auch zahlreiche Sandsteinvorkommen, die auf dem Festland entstanden sind. Dabei überwiegen die fluvialen, d. h. die von Flüssen abgelagerten, Sandsteine deutlich über die äolischen, also vom Wind abgelagerten.

Das Ablagerungsmilieu eines Sandsteins lässt sich u. a. anhand der enthaltenen Sedimentstrukturen bestimmen. Dazu gehören jeweils charakteristische Formen der Schrägschichtung oder aber bestimmte Spurenfossilien. Auch Körperfossilien sind wichtige Indikatoren für den Ablagerungsraum. Für die Unterscheidung fluvialer von äolischen Sandsteinen ist die Korngröße und vor allem die Kornsortierung (texturelle Reife) von Bedeutung: äolische Sandsteine sind immer relativ homogen-feinkörnig. Auch die mineralische Zusammensetzung und die Kornrundung geben Hinweise auf die Entstehung. Ein relativ geringer Quarzanteil (geringe kompositionelle Reife) und geringe Kornrundungsgrade sind typisch für Sandsteine, die in Gebirgsvortiefen oder Vorlandbecken als Teil von Flysch- bzw. Molasseserien abgelagert wurden, Grauwacken bzw. Arkosen.

 

Durch den Auflastdruck der jüngeren, überlagernden Ablagerungen sowie durch Ausfällung von Mineralen, die im Meer- oder Grundwasser gelöst sind, oft auch durch die im Sandstein selbst enthaltenen Minerale kommt es zur Verfestigung (Diagenese) des Sandes. Dieser Prozess läuft unterschiedlich schnell ab und dauert zwischen wenigen Jahrzehnten und mehreren Millionen Jahren." (Quelle Wikipedia)

 

Diese Gabionensteine (60-120mm) eignen sich hervorragend als Sicht und Schallschutz, Beetbegrenzung, als Hausumrandung, als Steingarten und als Ziersteine. Insbesondere vereinigen sich unsere Natursteinplatten optisch mit den Pinienstein Gabionensteinen

 

Faustregel / Berechnungen Gabionensteine (Korngröße 50-80 / 60-120  / 80-150mm)

ca. 4m² = 1to. Material

Umrechnungsfaktor: 1m³ = ca. 1,8 to

 

Hinweise:
Dieses Material ist aus Naturstein oder einer natürlichen Zusammensetzung. Deshalb sprechen wir von Gesteinen, die in Form, Größe, und Farbe abweichen können. Durch Sand-, Lehm und Staubanhaftungen kann es zu Differenzen bei der Umrechnung zwischen dem spezifischen und tatsächlichen Gewicht kommen, Beim Handel mit Natursteinen sind bis zu 15% Unter - und Überkorn möglich, Rostausblühungen, nachträgliche Korrosion von Natursteinen sowie Grünspan, sind nicht ausgeschlossen, Diese Eigenschaften sind bekannt und bei der Bestellung einzurechnen. Sie gelten damit als akzeptiert. Vergütungen und Preisnachlässe sind grundsätzlich ausgeschlossen, wenn vorliegende Gründe eintreten. Wir empfehlen die Ware bei der Lieferung zu kontrollieren. Spätere Einwände sind nicht möglich

Weiterführende Links zu "Pinienstein Gabionensteine"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Pinienstein Gabionensteine"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen