POLYGONALPLATTEN

UNREGELMÄSSIGE UND VIELECKIGE NATURSTEINE FÜR TERRASSE, GARTEN, WEGE UND WAND

Bruchsteinplatten aus Quarzit, Schiefer, Grauwacke und Sandstein sind für den Innen- und Außenbereich geeignet als Bodenplatten und Wandbelag.

Schön das Du hier bist. Sei herzlich gegrüßt und willkommen auf unserer informativen Seite zum Thema Polygonalplatten. Mein Name ist Roy Preuß ich bin Geschäftsführer des Online-Shops bruchsteinplatten.de der seinen Sitz im logistisch perfekten Zuhause der SL Schwedt Logistik GmbH im Gewerbepark-Meyenburg 1 in Schwedt hat.

Zusammen mit meinem Team bieten wir Natursteinplatten mit Leidenschaft aus erster Hand.

Was genau versteht man unter Polygonalplatten?

Das sehr technisch klingende Wort Polygonalplatte wird der wunderschönen, lebendigen mediterranen optischen Wirkung in keiner Weise gerecht. Das Wort "Polygon" stammt aus dem altgriechischen und bedeutet übersetzt "Vieleck" also eine geometrische Form. Im Fall der Polygonalplatten genau genommen unregelmäßig bzw. asymetrisch geformte vieleckige Platten aus Naturstein. Unregelmäßig bedeutet hier, dass alle Bruchsteinplatten eine individuelle Form besitzen, also ein Unikat sind und somit über unterschiedliche bzw. unregelmäßige Kanten und viele Ecken verfügen, verschiedene Größen und Oberflächen haben.

Terrassenplatten Polygonal

Abgesehen von der Form sind Polygonalplatten bzw. Terrassenplatten auch in der Farbe, Maserung und Oberfläche individuell beschaffen und unterstreichen so den lebendigen und natürlichen südländischen Flair.

Im Prinzip verlegt man Bruchplatten wie ein Mosaik, die dadurch entstehenden Zwischenräume (Fugen) werden entsprechend ebenfalls unregelmäßig verfugt. Das betont den gewollt lockeren Charakter und wirkt im Zusammenspiel authentisch und harmonisch.

Im übrigen hat mich meine Frau zum Thema Fugen und Mörtel zu mehr Farbenfreude und Individualität inspiriert. Über das Ergebnis darfst Du Dich nun auch freuen. Unser selbst entwickelter farbiger Fugenmörtel gibt es somit in 14 verschiedenen Farben. So kannst Du in der Gestaltung deiner Terrassen- bzw. Pool Landschaft oder deines Gartens deiner Kreativität freien Lauf lassen und Dich bei der Verlegung farbenfroh austoben.

Wofür sind Polygonalplatten gedacht, wo setzt man die Steine ein bzw. was macht man mit vieleckigen Terrassenplatten?

Natürlich sind Deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt und Du kannst alle Projekte umsetzen die Dir in den Sinn kommen. Ich nenne Dir hier die gängigsten Einsatzgebiete für Polygonalplatten aus Naturstein und zeige Dir auch anschließend einige Beispiele zu Deiner Inspiration. Nicht alle Materialien eignen sich für jeden Einsatzzweck, so gibt es unterschiedliche Stärken und Eigenschaften. So braucht es z.B. bei Flächen die mit Fahrzeugen befahren werden zum einen stärkere Steine und zum anderen einen entsprechend dafür geeigneten Unterbau damit deine Polygonalplatten nicht unter der Last später brechen.

Ich lade Dich herzlich ein unser Fachberatungs-Team für Dein spezifisches Projekt von Montag - Freitag in der Zeit von 8 - 16 Uhr unter der +49 (0) 3332 26 70 78 27 anzurufen. Hier kannst Du alle Deine Fragen stellen. Außerhalb unserer Geschäftszeiten nutze gern unser Kontaktformular.

Hier siehst Du Beispiele wofür man Polygonalplatten verwenden kann

Es gibt unzählige Möglichkeiten und Einsatzgebiete, Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Polygonalplatten eignen sich im Garten, als Terrasse, Umrandungen, Wege wie z.B. Gartenwege oder Trittsteine bzw. Trittplatten. Als Bodenbelag, Einfassung von Pool, Schwimmbecken oder Teich. Für Deinen Grillplatz, als Sitzplätze, Garagenauffahrt, Verblendung wie Verblendsteine von Mauern und Wänden, als rustikale Wandverkleidung im Innen- und Außenbereich. Aber natürlich auch als Balkon und Hauseingang, um nur einige Beispiele mal aufgezählt zu haben.

Wenn Du Dir einen persönlichen Eindruck verschaffen möchtest, bist Du herzlich eingeladen unsere Ausstellung im Gewerbepark Meyenburg 1 in 16303 Schwedt zu besuchen. Dort zeigen wir Dir alle Materialien gern persönlich und beantworten Dir vor Ort all Deine Fragen.

FARB- UND STRUKTUR VIELFALT

Unser persönlicher Naturstein Favorit Quarzit besticht durch seine Farb- und Struktur-Vielfältigkeit von mediterranen Tönen, hellen Farben bis hin zu nostalgischen bzw. kräftigen und erdigen dunklen Tönen. Durchzogen von Einschlüssen wie Quarzadern und Quarzkristallen bietet der Quarzit einen beeindruckenden Quarzglimmer-Effekt. Je nach gewünschter Farbwirkung der Bruchsteine kann man durch eine Imprägnierung entweder den Natureffekt betonen oder die Farben vertiefen.

Diese Farben bieten die verschiedenen Quarzit-Steine:
• weiß
• hellgrau, grau
• beige
• creme
• silbrig
• rostig
• leicht violett
• hellbraun, braun
• anthrazit

Je nachdem wie die Sonne oder der Mond strahlt, entfalten je nach Tages- oder Nachtzeit die verschiedenen Oberflächen ihren Zauber durch sanfte Maserungen, helle Linien und dunkle Einschlüsse. Der Facettenreichtum der verschiedenen Quarzit Bruchsteine ist immer wieder beeindruckend, wenn Quarzadern und Kristalle im Licht schimmern und feine Aderungen zum Vorschein kommen.
Bevor ich Dir die Welt der Polygonalplatten der Vollständigkeit halber aufliste, möchte ich Dir kurz aufzeigen warum wir uns überwiegend auf den Außenbereich konzentrieren und warum bestimmte Polygonalplatten Steinarten dafür nicht in Frage kommen. Wenn man etwas besonders gut machen möchte, dann fokussiert man sich. Das hat zum einen den Vorteil das man zum Spezialist von Polygonalplatten für den Außenbereich wird und zum anderen die Einkaufsvorteile an seine Kunden weitergeben kann.
Natursteinplatten aus Sandstein und Marmor sind nicht frostbeständig und laufen bei Frost sehr schnell Gefahr zu brechen, was den Einsatz als Gartenplatten, Terrassenplatten oder Platten für Gehwege in Deutschland ausschließt. Kalkstein reagiert empfindlich auf Säure und Salze und scheidet somit auch für die Verwendung für draußen aus.*

Diese Naturstein Gesteinsarten von Polygonalplatten, sortiert nach ihrem Härtegrad, gibt es.
Granit, Grauwacke, Quarzit, Porphyr, Schiefer, Basalt, Gneis, Marmor*, Kalkstein* und Sandstein.

Wenn Du mehr über die Eigenschaften und Verwendungszwecke der einzelnen Naturstein Bruchplatten wissen möchtest klicke einfach auf den Textlink des jeweiligen Stein der Dich interessiert.

Unser absoluter Lieblings Naturstein: Polygonalplatten aus Quarzit

Wir lieben Quarzit und das hat viele gute Gründe. So ist Quarzit widerstandsfähiger als Granit, total unempfindlich gegenüber Verunreinigungen wie Schmutz und Flecken, robust, pflegeleicht und beständig. Die Abriebfestigkeit von Quarzit sucht seinesgleichen genauso wie die Wetter- und Frostbeständigkeit. Es gibt Quarzit Bruchsteine in Stärken von 2 bis 5 cm Dicke mit Härtegraden von Härte 6 bis 7. Dieser wunderbare Naturstein nimmt sehr wenig Wasser auf, zeichnet sich durch seine mediterrane Farbgebung aus und verfügt als einziger Stein über den sogenannten Quarzglimmer Effekt - ein echtes Plus, das immer wieder Aufsehen erregt.

Und hier hast Du die Auswahl und Beschreibung aus 8 Sorten Quarzit Polygonalplatten in der Übersicht

Orient

Orient - cremige, braune, goldene Farbgebung; wirkt edel und luxuriös; hochwertiges Ambiente

Copper

Copper - Nuancen in Grau silbrig glänzend und Cremetönen; stellenweise warme Brauntöne; unaufdringlich, Natürlich; modernes Ambiente; exklusiv; hochwertig

Lemuria Light

Lemuria Light - Sanfte Rottöne, kräftiges, erdiges Braun; vereinzelt Einschlüsse von metallenen Grau; grenzenloser Facettenreichtum; feine, helle Linien, dunkle Einschlüsse; antiker Charme

Kallisto

Kallisto - einzigartiges Farbspiel; mediterraner Look; cremig, sanfte Gelbtöne; stark erdiges Braun; rustikal; traditionell; modern und luxuriös; schimmern zauberhaft bei Sonneneinstrahlung

Lemuria

Lemuria - kräftig erdiges Braun oder Anthrazit; individuelle Maserung, feine Linien und Einschlüsse

Deep Sea

Deep Sea - elegantes, dunkles beruhigendes Anthrazit; wenige, hellere Einschlüsse wie Quarzadern oder Quarzkristalle; die Platten sehen aus, als kämen sie direkt aus den Tiefen des Meeres

Violet

Violet - warme, sandige Gelb-, Beige- und Brauntöne; lässt die Sonne aufgehen; Urlaubsstimmung; edel; fällt Licht auf die Platten so schimmern sie in sanftem Violett

Clara

Clara - ausdrucksstarker beige Farbton; klassischer Stil; mit feinen dunkleren Einschlüssen durchzogen. Höchste Qualität; anmutige Eleganz; exklusives Ambiente

POLYGONALPLATTEN VERLEGEN IST GAR NICHT SO SCHWER

So verhinderst Du Zementschleier und entlastest gleichzeitig die Umwelt

Im Internet gibt es zahlreiche Anleitungen zum verlegen von Polygonalplatten die sich, bis auf wenige Ausnahmen, auf eine Zement- bzw. Beton-Basis stützen. Das ist durch die notwendige Versiegelung nicht gut für die Umwelt und letztlich kompliziert, da ein entsprechendes Gefälle und eine Drainage angelegt werden müssen. Das bekannte Problem des Zementschleiers wirkt sich dann negativ auf die schöne und gewollte Optik der Polygonalplatten aus. Die mit der Zeit einsetzende Rissbildung der Betonplatte sorgt für weitere Schwierigkeiten. Aus diesem Grund haben wir eine Lösung erarbeitet und Praxis-optimiert die unsere Umwelt entlastet. Außerdem den Zementschleier und die Rissbildung unmöglich macht, weil wir keinen Zement bzw. Beton verwenden. Unsere beiden Verlegungsmethoden DOPOX und ESKA-DRAIN sind wasserdurchlässig und leiten das Wasser durch die Fugen über die Quarzkiesschicht direkt in das Erdreich. Eine sinnvolle, einfache und umweltgerechte Lösung die ganz ohne Versiegelung auskommt.

Das Fundament bildet hierbei das sogenannte Betonrecycling, das im Wesentlichen aus körnigem Betonschutt besteht und eine Höhe von mindestens 15 cm im vorherigen Erdaushub betragen sollte. Wir haben uns aufgrund seiner hervorragenden Verdichtungsfähigkeit und Wasserdurchlässigkeit für diese Tragschicht in Kombination mit Quarzkies als Untergrund entschieden. Wer gern selbst handwerklich tätig wird, für den haben wir eine Do-it-yourself (DIY) Anleitung geschaffen. Die einfachere 1 Komponenten Methode DOPOX und die 2 Komponenten Methode ESKA-DRAIN sind jeweils entsprechend verlinkt.

Wenn Du lieber einen Fachbetrieb beauftragen möchtest

Innerhalb der neuen Bundesländer sind wir durch einen geschulten eigenen Verlege-Mitarbeiter in der Lage ab 100 m² auf Anfrage Deine Polygonalplatten fachgerecht zu verlegen. So hast du alles fix und fertig aus einer Hand. Außerhalb der neuen Bundesländer haben wir die folgenden Empfehlungen für Dich.

BRUCHSTEINE POLYGONAL - RICHTIG VERFUGEN LEICHT GEMACHT

Es ist ein bisschen wie Kuchen backen. Du brauchst nur die richtigen Zutaten und ein Rezept. Du rührst einen "Teig" an, kippst ihn in die "Form" und streichst ihn glatt. Nur dass es hier keinen Backofen braucht sondern 24 Stunden an der frischen Luft. Dann noch letzte Reste wegfegen. Fertig! Klingt einfach, ist es auch.

Und hier ist die Zutatenliste für 4 m²
25 kg Colorquarz / Fugenmörtel
1 kg Epoxidharz
• 1 Rührwerk
• 1 Mörtelkübel
• 1 Glättkelle
• 1 Handbesen mit harten Borsten
• 1 Besen

DIY Anleitung Polygonalplatten verlegen: Das "Rezept" zum verfugen von Bruchsteinen
1. Colorquarz und Epoxidharz mit dem Rührwerk im Mörtelkübel solange vermischen bis alle Körner einen einheitlichen Glanz bekommen und sich eine homogene "rollende" Masse bildet
2. Die Masse auf die verlegten Natursteinplatten kippen
3. Mit der Glättkelle die Masse auf der Oberfläche verteilen, die dadurch in die Fugen "rollt"
4. Mit dem Handbesen verbliebene Körner wegfegen
5. 24 Stunden ruhen lassen
6. Mit dem Besen verbliebene Rest wegfegen.

Fertig!

VIDEOANLEITUNG ZUM VERFUGEN VON POLYGONALPLATTEN IN NUR 6 MINUTEN