Kategorie: Natursteinplatten - Natürlich, schön und langlebig

Ästhetische Vielfalt und elegante Natursteinplatten für Garten, Terrasse, Wege und Fassaden

Unser breites Sortiment an Natursteinplatten bietet für jeden Geschmack die passende Lösung. Ob im Innen- oder Außenbereich – wir sorgen dafür, dass Dein Zuhause durch unsere Natursteinplatten - mit spaltrauen Oberflächen - noch schöner wird! Einer unserer Bestseller ist Grauwacke, ein Naturstein, der sich hervorragend als Bodenbelag, Wandverkleidung oder Sockelverkleidung eignet. Natürliche polygonale Formen verbunden mit lebendigen Farbnuancen sorgen für einen mediterranen Charme und besonderen Flair. Du kannst auch große Grauwacke Natursteine z.B. mit einer Größe von 1,20 Metern anfragen. Was die Natur hergibt können wir meistens auch liefern. Für den Einsatz als Bodenbelag sind insbesondere Plattenstärken ab 2 cm gefragt. Verwendungsmöglichkeiten von "schweren Steinen", darunter verstehen wir Plattenstärken ab 6 cm, sind Gartenwege, Rasentrittsteine oder Ein- bzw. Ausfahrten. In manchen Fällen können die Platten sogar als Vorsprung für einen Bachlauf dienen.

  • Grauwacke Naturstein

    Die Abbildung zeigt ein Beispiel bzw. Ausschnitt der Oberfläche einer Grauwacke.

    GRAUWACKE SORTIMENT 
  • Natursteinplatten weiß Polaris für Terrasse und Garten bei bruchsteinplatten.de

    Quarzit Natursteinplatten

    Die Abbildung zeigt ein Beispiel bzw. Ausschnitt der Oberfläche eines Polaris Quarzit.

    10 QUARZIT SORTEN 
  • Schiefer Natursteine

    Die Abbildung zeigt ein Beispiel bzw. Ausschnitt der Oberfläche eines Scabra Schiefer.

    3 SCHIEFER SORTEN 

Aktuelle Kundenstimme

Polygonaler Terrassenbelag aus Naturstein

Unsere Naturstein Quarzitplatten wie Deep Sea, Clara, Kallisto oder Lemuria Light, usw. stammen aus Europa, im Gegensatz zu den bekannten Rio Yellow und Rio Rosario Quarzsandsteinen aus Brasilien. Quarzitplatten sind ebenfalls widerstandsfähige Hartgesteine, die vor allem für den Außenbereich verwendet werden und frostsicher sind. Um das äußere Erscheinungsbild zu erhalten, sollte man eine Imprägnierung in farbvertiefender oder Natureffekt-Ausführung nicht ausschließen. Unsere Schieferplatten bieten wir in drei Varianten an: Schiefer Negra, dessen tiefes Schwarz sich seinen Namen gemacht hat, und die Brüder mit höherem Eisenoxidgehalt, die einen rostigen Look haben. Außerdem bieten wir Schiefer Scabra mit leichten Rosttönen und Antigua Schiefer, der fast schon wie eine Eisenplatte wirkt – ideal für Umrandungen an Grill oder Kamin.

Unsere Grauwacke, Quarzitplatten und Schieferplatten sind äußerst robust und langlebig.
Sie können bei uns direkt online bestellt werden und sind somit eine perfekte Lösung für den Gartenbau oder andere Projekte im Außenbereich. Für den Innenbereich empfehlen wir die Verwendung von feineren Platten, die für eine sehr elegante Optik sorgen. Unsere Schiefer und Quarzitsteine sind sehr beliebt und eignen sich hervorragend für Böden, Wände oder Treppen. Sie können in Verbindung mit anderen Materialien wie Holz, Glas oder Metall verwendet werden, um so eine einzigartige Ästhetik zu erzielen.

Natursteinplatten Grauwacke für die Wandverkleidung im Außenbereich

Naturstein als hochwertige und pflegeleichte Wand im Innenbereich und Außenbereich

Naturstein ist die beste Wahl für eine Wandverkleidung mit Stil. Er bezaubert mit seiner natürlichen Eleganz, schafft ein stilvolles Ambiente und verführt mit einem einzigartigen und abwechslungsreichem Farbenspiel. Mit Naturstein-Verblendern wird Ihre Wand oder Mauer innen wie außen aufgewertet und beeindruckt durch variantenreiche Akzente und Nuancen in Form und Farbwirkung. Dank seines natürlichen Ursprungs trägt Naturstein ein Stück Geschichte mit sich und strahlt pure Lebendigkeit aus. Unsere umfangreiche Auswahl an Natursteinen wird Sie begeistern.

  • Natursteinplatten rosé bei bruchsteinplatten.de

    Quarzit Antares (NEU)

    rosé, akzente mit rötlichen brauntönen

    MEHR DAZU 
  • Natursteinplatte hellgrau Clara Quarzit Muster bei Bruchsteinplatten.de

    Quarzit Clara

    Weiß, Grau, Beige, leichte Farbtöne in Rosé

    MEHR DAZU 
  • Naturstein Platten Copper Quarzit Musterstein bei Bruchsteinplatten.de

    Quarzit Copper

    Silbrig glänzend, braun als Übergang

    MEHR DAZU 
  • Naturstein Texturbild Polygonalplatten grau aus Quarzit

    Quarzit Kallisto

    Weiss, gelb, braun, vanilla

    MEHR DAZU 
  • Natursteinplatten anthrazit Lemuria für Terrasse und Garten bei Bruchsteinplatten.de

    Quarzit Lemuria Light

    Feldsteinoptik mit Quarzglanz, bronze, braun, schimmernd

    MEHR DAZU 
  • Natursteinplatten als Terrassenplatten Anthrazit bei Bruchsteinplatten.de

    Quarzit Deep Sea

    Dunkelblau, anthrazit

    MEHR DAZU 
  • Natursteinplatten weiß Polaris für Terrasse und Garten bei bruchsteinplatten.de

    Quarzit Polaris (NEU)

    weiß, hellgrau

    MEHR DAZU 
  • mediterrane Natursteinplatten als Terrassenbelag

    Quarzit Violet

    Beige, braun, leichter violetter Schimmer, creme

    MEHR DAZU 

Naturstein Musterplatten - So bekommst Du ein Gefühl für Deinen richtigen Stein

Musterplatten aus Naturstein sind eine großartige Möglichkeit, um ein Gefühl für die verschiedenen Steine zu bekommen und die richtige Entscheidung zu treffen. Sie ermöglichen es Dir, die Bruchplatten, die Du für Dein Projekt ausgewählt hast, in Bezug auf Farbe, Form, Struktur und Textur zu sehen und zu fühlen. Mit Musterplatten kannst Du im Vorfeld sicherstellen, dass Du ein Produkt kaufst, das Deinen Erwartungen entspricht. Wenn wir Musterplatten aus Naturstein versenden, packen wir meist 2-3 Steine einer Sorte in das Paket. Eben wegen der Tatsache, dass es sich um ein Naturprodukt dreht das Lebendigkeit durch verschiedene Formen, Strukturen und Farbnuancen ausstrahlt.

Gehwegplatten mit Natursteinplatten für ein individuelles Ambiente im Garten

Trittsteine im Garten - Rustikal und Frostbeständig

Trittsteine aus Naturstein sind eine ideale Wahl für Gärten, da sie rustikal, frostbeständig und relativ preiswert sind. Bodenplatten aus Stein sind naturgemäß variantenreich in Farbspiel und Form, so dass Sie Ihrem Garten einen individuellen Look verleihen. Natursteinpfade sind für den heimischen Garten ein einfacher Weg, um eine natürlich-schöne Wegeverbindung zu schaffen. Sie sind auch eine ansprechende Möglichkeit, einen Gartenweg zu bilden, der sich leicht an Ihre Gartengestaltung anpassen lässt. Polygonale Steinplatten sind robust und langlebig und können in der Regel Jahrzehnte überdauern. Sie sind eine einfache Möglichkeit, ein Gartendesign mit Gehwegplatten zu kreieren, das sich harmonisch durch den Garten zieht.

Wie werden Natursteinplatten gereinigt?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Natursteinplatten zu reinigen.

  1. Ein milder Reiniger, der für Natursteine geeignet ist, kann helfen, Schmutz und Flecken zu entfernen. Grundsätzlich gilt, wenn man Verschmutzungen immer direkt entfernt, reicht beispielsweise auch einfach Wasser. So verhindert man das einziehen in die Poren des Steins. Zu einer vorherigen Imprägnierung raten wir in jedem Fall immer.
  2. Dampfreiniger sind eine gute Option, um Platten aus Naturstein zu reinigen. Diese Geräte beseitigen Schmutz und Staub, ohne den Stein zu beschädigen.
  3. Eine Seifenlauge kann helfen, Schmutz, Öl und andere Verschmutzungen von den Platten zu entfernen. Allerdings sollten Sie die Lösung nicht zu lange auf dem Stein lassen, da sie den Stein sonst beschädigen kann.
  4. Druckreiniger sind eine gute Option, um hartnäckigen Schmutz und Flecken von Naturstein Platten zu entfernen. Allerdings sollten Sie bei der Verwendung eines Druckreinigers vorsichtig sein, um Schäden am Stein zu vermeiden. So empfehlen wir nicht zu dicht an Stein und vor allem Fugen mit dem Druckkopf zu gehen.
  5. Es gibt auch spezielle Reinigungsmittel, die speziell für Naturstein Platten entwickelt wurden. Diese Produkte können helfen, Schmutz und Flecken effektiv zu entfernen, ohne den Stein zu beschädigen.

FAQ - Antworten auf oft gestellte Fragen zu Natursteinplatten

Was sind Natursteinplatten?

Natursteinplatten sind Platten, die aus natürlichen Steinen wie Granit, Marmor, Sandstein, Travertin, Schiefer, Kalkstein und Quarzit hergestellt werden. Sie eignen sich für verschiedene Einsatzzwecke, wie z.B. den Bau von Gehwegen, Terrassen, Patios, Treppenstufen und manchmal sogar als Wandverkleidung. Natursteinplatten sind langlebig, witterungsbeständig und erfordern wenig Pflege.

Wie werden Natursteinplatten hergestellt?

Die Herstellung von Natursteinplatten hängt von der Art des Steins und der Größe der Platte ab. In der Regel wird ein großer Steinblock aus einem Steinbruch gebrochen und in kleinere Blöcke bzw. Platten geschnitten bzw. gebrochen.

Welche Natursteinplatten gibt es?

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Natursteinplatten, wie z.B. Granit, Gneis, Grauwacke, Marmor, Sandstein, Kalkstein, Schiefer, Basalt, Travertin, Quarzit, Porphyr und viele mehr.

Wofür ist Naturstein am besten geeignet?

Naturstein ist sehr vielseitig und kann für viele verschiedene Zwecke verwendet werden. Er ist am besten geeignet für den Einsatz in Innenräumen und Außenwänden, als Bodenbelag, für Treppen und Terrassen, für Gehwege, als Verblender, für Fassaden und vieles mehr.

Fühlen sich Terrassenplatten aus Naturstein eigentlich kalt an?

Ja, Terrassenplatten aus Naturstein fühlen sich kalt an. Der Grund dafür ist, dass Naturstein ein natürlicher Wärmeleiter ist und die Kälte des Bodens durch die Platten leitet. Sie fühlen sich daher normalerweise kühl an, besonders bei niedrigen Temperaturen. Scheint die Sonne auf die Platten erwärmen bzw. erhitzen diese, je nach Gesteinsart speichern sie die Wärme mehr oder weniger auch noch nach Sonnenuntergang.

Wie fühlt sich Schiefer an?

Schiefer Naturstein fühlt sich kühl und glatt an. An den Rändern blättert er naturgemäß etwas ab. Durch die Einbettung in Quarzkies (Fugenmörtel) ist das aber nicht fühlbar.

Sind Terrassenplatten aus Naturstein empfindlich?

Das kommt ganz auf den Naturstein an. Grundsätzlich kann man sagen, dass hartes Gestein und Steine mit einer höheren Dichte wie z.B. Gneis, Grauwacke, Quarzit und Porphyr unempfindlich sind und bedingt durch ihre Dichte eine wenig saugende Eigenschaft haben. Auch Natursteinplatten aus Schiefer sind eher unempfindlich, könnten aber durch ihren Schichtaufbau durchaus bei Gewalteinwirkung kleine Abplatzer der ersten Schicht aufweisen. Kalk und Sandstein hingegen können leicht abplatzen und sind sehr anfällig für Flecken, daher führen wir diese Steine nicht im Sortiment. Wir empfehlen grundsätzlich die Steine zu versiegeln (Imprägnierung) und je nach Beanspruchung regelmäßig zu reinigen. Sobald die Oberfläche eines Steines Wasser nicht mehr abperlen lässt (Wassertest), wird es Zeit erneut zu imprägnieren.

Bekommen Natursteine leicht Kratzer?

Nein, unsere Grauwacke und Quarzitsteine sind harte Steine die unempfindlich sind und keine Kratzer bekommen. Schieferplatten hingegen haben eine glatte Oberfläche und sind empfänglich für Kratzer, allerdings längst nicht so empfindlich wie weiche Steine (Kalk und Sandstein). In jedem Fall empfehlen wir den Oberflächenschutz durch eine Imprägnierung und wenn Du sie vorsichtig behandelst, kannst Du beim Schiefer die Kratzerbildung selbstverständlich vermeiden.

Welche Natursteinplatten eignen sich zum Verlegen auf der Terrasse?

Es gibt viele verschiedene Natursteinplatten, die sich zum Verlegen auf der Terrasse eignen. Einige beliebte Optionen sind Granit, Schiefer, Gneis, Porphyr, Grauwacke und Quarzitplatten. Alle diese Arten von Natursteinplatten sind sehr langlebig und können ein schönes Ambiente zaubern. Es ist jedoch wichtig, dass man bei der Auswahl der richtigen Art von Natursteinplatten für die eigene Naturstein Terrasse die Unterschiede in den Eigenschaften jedes Steins berücksichtigt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Gern beraten wir Dich dabei.

Wie verlege ich meine Terrassenplatten aus Naturstein selbst?

Wir empfehlen die Betonfreie Verlegung mit Quarzkies und Kunstharz als Unterbau sowie eine Fuge aus Quarzkies Fugenmörtel ebenfalls mit Kunstharz. Hierzu haben wir eine Verlegeanleitung geschrieben. Wir beraten Dich gern hierzu und unterstützen Dich auch aktiv wenn Du es möchtest. Für Selbermacher haben wir ein Rund-um-Sorglos Paket für Terrassen entwickelt, es nennt sich COMPRESA und bietet ab 10 m² ein Set das alles bereits enthält was es zur Verlegung und Verfugung braucht.

Was kostet das Verlegen von Naturstein Terrassenplatten?

Die Kosten für das Verlegen von Naturstein Terrassenplatten hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. dem Typ und der Größe der Platten, dem Untergrund, dem Aufwand für Material und Arbeit, sowie eventuellen Transport- und Anfahrtskosten. In der Regel wird man für die reine Arbeitszeit mit Kosten zwischen 90 bis 150 Euro pro Quadratmeter rechnen müssen.

Wie werden Natursteinplatten richtig imprägniert?

Natursteinplatten sollten einzeln vor dem Verlegen grob mit einem Handbesen rundum abgefegt werden. Nach dem Legen kann der trockene Naturstein mit der Imprägnierung behandelt werden, um vor Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen. Dazu wird nur auf die Oberfläche vorsichtig die Imprägnierung mit einem Pinsel aufgetragen, so dass die Flüssigkeit nicht herunterläuft oder heruntertropft. Dabei ist darauf zu achten, dass wirklich nur die Oberfläche und nicht die Ränder der Natursteinplatten imprägniert werden damit das Kunstharz bei der Verfugung eine Verbindung mit dem Naturstein eingehen kann.

Welcher Mörtel für Natursteinplatten?

Eine gute Wahl für Natursteinplatten ist ein flexibler Mörtel, der für Außenanwendungen geeignet ist. Wir empfehlen Quarzkies und Kunstharz. Diese Art von Mörtel ist in der Regel wasserdurchlässig, schmutzabweisend und langlebig. Er ist auch resistent gegen chemische und mechanische Beanspruchungen. Ein weiterer Vorteil ist, dass er eine starke Haftung an den Platten bietet und so eine lange Lebensdauer garantiert.

Wie pflege ich Natursteinplatten?

Natursteinplatten sollten regelmäßig gereinigt werden. Am besten eignet sich dafür Wasser und ggf. ein mildes Reinigungsmittel, ein weicher Schwamm oder eine Bürste. Verwenden Sie keine scharfen Reinigungsmittel oder Scheuermittel, die den Stein beschädigen können. Nach dem Reinigen sollte der Stein mit klarem Wasser abgespült werden.

Welcher Untergrund für Natursteinplatten?

Es gibt 3 Möglichkeiten für Deine Natursteine einen Untergrund zur Verlegung zu bauen.

  1. Die wohl billigste Variante ist die sogenannte "Lose Schüttung". Hierbei werden die Natursteine auf Splittbett bzw. Kiesbett gelegt, in die Fuge werden wiederum Splitt oder Kies geschüttet. Der Nachteil liegt hier bei der Tatsache, dass man ständig den losen Splitt und Kies auf den Platten hat, immer wieder Kies oder Splitt in die Fugen füllen muss und das Kehren der Natursteine zur Geduldsprobe wird, da man immer wieder das lose Fugenmaterial herauskehrt.
  2. Die Zement bzw. Beton Lösung. Bei der Betonvariante brauchst Du zwingend ein Gefälle, Du brauchst Stahlmatten und Dehnungsfugen. Du musst alles auf einmal verarbeiten da Beton schnell aushärtet. Du hast nicht die richtige Bindung zwischen Naturstein und Zement, es bilden sich hinterher Risse und es bilden sich sogenannte Zementausblühungen. Beton ist nicht frostsicher und Du hast nach der Verarbeitung Zementschleier die schlecht bis gar nicht abgehen.
  3. Die Kunstharz Premium Lösung. Ein Kiesbett aus Quarzkies und Kunstharz eignet sich am besten für den Untergrund. So brauchst Du kein Gefälle berücksichtigen da das Wasser einfach in das Erdreich abfließen kann. Und durch die zementfreie Verlegung brauchst Du keine Zementausblühungen oder weggebrochene Betonteile befürchten. Diese Lösung ist frostsicher, leicht zu pflegen und zu reinigen, ist wasserdurchlässig und bietet durch colorierten Fugen-Quarzkies auch noch ein optisches Highlight. Hinzu kommt dass Du diese einfache Verlegeart vollständig allein ohne Fachbetrieb ausführen kannst. Und Beratung und Unterstützung bekommst Du jederzeit durch die Kundenberater und Gala-Bauer von bruchsteinplatten.de. Besonders hervorzuheben ist bei dieser Variante dass sie langlebig ist und so gut wie keinen Reparaturbedarf entwickelt.